klassenfoto.jpg (60865 Byte)Kennt ihr uns schon?

 

Halli, hallo, hallöle !!! Es begrüßen Euch ganz herzlich die Hanseaten der Real- und Grundschule im Hansaviertel. Als "Schule mit Sportförderung" werden wir oft bezeichnet. Einerseits sind wir stolz darauf, andererseits wollten wir uns und anderen beweisen, dass es nicht nur mit dem Training der Körpermuskeln ganz gut funktioniert, sondern wir auch "hirnmäßig" fit sind. Wir? Das sind 13 Schüler aus der 7.bis 10. Klasse, die seit ungefähr drei Jahren an diesem Projekt arbeiten. Das Thema "Ursachen der Entstehung der Hanse" hat es uns nach "sanfter Hinführung und Vorstellung" durch unsere Lehrerinnen Frau Paschen und Frau Mrotzek angetan.

Als Gruppe möchten wir uns nun vorstellen:

Damit Ihr nicht nur einen kleinen Einblick in unsere geistigen "Fantasien" erhaltet, sondern Euch auch visuell ergötzen könnt, geben wir kleine Hinweise zu dem Foto. Über die "Kogge" recherchierten Juliane K. Nicole S. und Susanne K. (hintere Reihe: 3-5 von links). Mit dem Untergang der Hanse befasst sich Nicole W. Ihr seht sie unter anderem auf dem Foto: Juliane K., ist die dunkelblonde, langhaarige, die fast immer gut gelaunt ist und neben Alex dem dunkelhaarigem Jungen steht. Die größere langhaarige „Schönheit" in der Mitte der oberen Reihe ist unsere Susanne K.. Nicole S.  (auch in der oberen Reihe)  steht zwischen Juliane K. und Susanne K.. Nicole W. die immer einen passenden Spruch parat hat steht neben Susanne K.. Über die "Mode eines Kaufmanns" schreibt Dudu. Jennifer und Paul beschäftigen sich mit dem Thema "Mode einer Kauffrau". Dudu mit den dunklen Haaren ist eine unserer Siebenklässler, die mit Jeniffer,rechts, und Paul ,links unten, hockt.

Die Titelseite und die dazugehörigen Links übernahmen Manja und Marko. Christian und Sebastian informieren Euch über Störtebecker. Die Hinweise zu diesen Themen erhielten wir von unserer Geschichtslehrerin Frau Mrotzek sowie aus Büchern, Museen, Archiven und Bibliotheken (besonders die Universitätsbibliotheken haben dabei ein ganz besonderes Kick). Übrigens leiden wir momentan unter der Schließung der Stadtbibliothek Rostock und hoffen, dass Gebäude schnellstens in seinem neuen Glanz erblicken zu dürfen.

Es gab auch ganz andere und sicherlich unterschiedliche Gründe dafür, dass wir uns gerade für das Angebot des Wahlpflichtfaches "Hanse- Informatik" entschieden haben. Es reizt uns sehr, regelmäßig unter fachmänischer Anleitung am Computer zu arbeiten und unsere Forschungsergebnisse im Internet darstellen zu können. In der momentanen Phase arbeiten wir mit der Universität Greifswald zusammen. Wir merken schnell, dass wir dazu noch viele Kenntnisse am Computer brauchen, z.B. die Einführung in das Internet (Begriff: Internet, Geschichte -Internet, Möglichkeiten -Internet). Frau Paschen steht uns dafür zur Seite und hat immer ein offenes Ohr. Andererseits mussten wir einen historischen Entwicklungsabschnitt erforschen, der zwar für unsere Heimatstadt sehr bedeutsam war und ist, aber weit zurückliegt.

Im zweiten Jahr erarbeiteten wir einen virtuellen Stadtplan, der bald mit den Rostocker www-Seiten verbunden sein wird und gleichzeitig dem Internetnutzer einen Einblick in das heutige Rostock gibt.

Im dritten Jahr entwickeln wir eine Unterrichtseinheit. Dazu blättern wir in Geschichtsbüchern, im Historischen Atlas und besuchen das Rostocker Museum im Kröpeliner Tor, wo wir uns genauer zur Stadtgeschichte und zum Schiffsbau informieren konnten. Dabei tauchten auch fachspezifische Begriffe wie Krawel und Karwel, die mühevoll zu klären waren. Ebenfalls blieben uns die vielen E-mail-Kontakte mit einer Kieler und Bremer Werft. Ganz überraschend erschlossen sich uns erste Möglichkeiten, Kontakte zu einer Schülergruppe aus Schweden aufzunehmen.

Im Verlaufe unserer Arbeit merkten wir, dass uns die Zeit der Hanse immer vertrauter wurde und dass wir längst noch nicht mit unseren Forschungen am Ende sind. Wir wollen unsere Arbeit mit neuen Teilbereichen fortsetzen.

 

Schaut doch einfach mal rein.

Viel Spaß!!!

 

                                                                                                                                                                   Zurück